Hypotheken - passende Offerte erstellen lassen

Hypothekarzins im ersten Quartal 2011 deutlich gestiegen

April 29th, 2011 in Allgemein, News, Zinsentwicklung

Die Hypothekarzinsen im ersten Quartal dieses Jahres sind deutlich gestiegen. Vor allem die längerfristigen Hypotheken stiegen im Gegensatz zum Vorquartal überdurchschnittlich. Im vierten Quartal 2010 kostet eine Festhypothek mit einer Laufzeit von fünf Jahren 2.1 Prozent. Rund drei Monate später bezahlt man im Durchschnitt rund 0.3 Prozent mehr. Bei den zehnjährigen Festhypotheken zeichnet sich dasselbe Bild ab. Die Richtzinsen stiegen ebenfalls um 0.3 Prozentpunkte von 2.9 Prozent auf 3.2 Prozent. Etwas besser sieht es bei den einjährigen Festhypotheken aus. Diese haben sich nur gerade um 0.1 Prozent auf 1.6 Prozent verteuert. Die variablen Hypotheken bleiben mit einem Zinssatz von 2.7 Prozent konstant.

Festhypothek als beliebtestes Finanzierungsmodell
Bei den Schweizer Wohneigentümern ist immer noch die Festhypothek die beliebteste Finanzierungsform. Währen sich im vierten Quartal 2010 84 Prozent aller Wohneigentümer für eine Festhypothek entschieden, sind es im ersten Quartal 2011 80 Prozent. Nur gerade zwei Prozent bevorzugen eine Finanzierung mit einer variablen Hypothek. Die Nachfrage bei Liborhypotheken liegt bei sieben Prozent der Wohneigentümer und für eine Spezialhypothek entscheiden sich elf Prozent.

Bei der beliebtesten Finanzierungsform, der Festhypothek, wählten die meisten Hauseigentümer lange Laufzeiten. 63 Prozent aller Wohneigentümer entscheiden sich für eine Laufzeit zwischen sieben und zehn Jahren. Dies ist ein Minus von sieben Prozent im Gegensatz zum Vorquartal. Dafür haben die kurzfristigen Hypotheken mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren von vier Prozent auf sieben Prozent aufgeholt. Bei mittleren Laufzeiten zwischen vier bis sechs Jahren stieg die Nachfrage von 26 auf 30 Prozent.

Als beliebtestes Finanzierungsmodell blieb weiterhin die Festhypothek mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die Nachfrage minderte sich allerdings von 59 Prozent auf 55 Prozent. Der Grund für den Rückgang liegt darin, dass die zehnjährige Hypothek die psychologisch wichtige Marke von drei Prozent mehrmals überstieg.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Schlagwörter: , , , ,


Kommentare sind geschlossen.