Hypotheken - passende Offerte erstellen lassen

Hypothekarischer Referenzzinssatz konstant auf 2.75 Prozent

Juni 5th, 2011 in News, Zinsentwicklung

Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt 2.75 Prozent und verbleibt auf demselben Stand wie bei der letzen Publikation. Der Satz gilt für die Mietzinsgestaltung in der ganzen Schweiz. Das Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) veröffentlicht diesen jeweils quartalweise.

Der Referenzzinssatz stützt sich auf den vierteljährlichen erhobenen volumengewichteten Durchschnittszinssatz der inländischen Hypothekaranforderungen. Dieser wird jeweils in Viertelprozenten berechnet und veröffentlicht. Der veröffentlichte Zinssatz per 31. März 2011 betrug 2.54 Prozent. Dies ist eine Senkung von 0.5 Prozent im Gegensatz zum Vorquartal, wo dieser 2.59 Prozent betrug. Der mietrechtlich massgebende Referenzzinssatz beträgt somit weiterhin 2.75 Prozent. Dies, weil der durchschnittliche Zinssatz nicht auf oder unter den für eine weitere Anpassung relevanten Wert von 2.43 Prozent gesunken ist.

Ein neuer Referenzzinssatz entsteht dann, wenn der durchschnittliche Zinssatz für inländische Hypothekaranforderungen gemessen am erstmals ermittelten Durchschnittszinssatz von 3.43 Prozent um jeweils 0.25 Prozentpunkte gestiegen oder gesunken ist. In diesem Fall ist es erlaubt, den Mietzins im Rahmen der geltenden Überwälzungssätze zu erhöhen oder herabzusetzen. Da sich aber der Referenzzinssatz zum Vorquartal nicht verändert hat, wurden auch keine Senkungen oder Erhöhungen notwendig.

Quelle: news.admin.ch

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Schlagwörter: , ,


Kommentare sind geschlossen.