Hypotheken - passende Offerte erstellen lassen

Handänderung

März 16th, 2011 in F-J, Lexikon

Wechselt der Gegenstand des Vertrages den Eigentümer, spricht man von einer Handänderung. Diese wird im Falle von Liegenschafts- und Landverkäufen im Grundbuch aufgeführt. Die Handänderung erfolgt bei Kauf, Verkauf, Schenkung, Erbgang oder Tausch eines Grundstücks und wird vom Grundbuchamt akribisch genau nachgeführt. Rechte und Pflichten des oder der Landbesitzers gehen an den oder die neuen Eigentümer über. Eine Handänderung muss in den meisten Kantonen durch einen Notar eingeleitet werden. Die Kosten für die notarielle Abwicklung, sowie die anfallenden Gebühren beim Grundbuchamt sind von den am Geschäft beteiligten Personen zu tragen und werden meistens hälftig übernommen.

Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass die Übernahme der Kosten für die Handänderung im Kaufvertrag geregelt ist. Die Kosten sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich und können bis 5’000 Franken betragen.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Kommentare sind geschlossen.